###UEBERSCHRIFT###

Stellenangebote, Detailansicht

Elektromechanische Anlagen ~ Einkaufsleiter (m/w/d)

Jobcode: XIX-02-IKFDEL-HP

 

Ikoban bringt Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Einklang.

 

Wir vermitteln Fachkräfte mit ingenieurtechnischem und naturwissenschaftlichem Hintergrund. Unser Fokus liegt auf dem Mittelstand und auf Konzernen. Wir vermitteln ausschließlich direkt.

 

Im Auftrag unseres Kunden suchen wir einen Einkaufsleiter.

 

Unser Klient entwickelt und fertigt elektromechanische Anlagen und Komponenten. Er entwickelt seine Produktpalette stetig weiter und bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte europaweit.

 

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Der Arbeitsort befindet sich im Raum Dresden.

 

Ihre Aufgaben:

 

·         Sicherstellen einer termin-, qualitäts- und kostengerechten Beschaffung

·         Weiterentwicklung und Optimierung von Prozessen und Strategien im Einkauf

·         Durchführen von Beschaffungsmarktanalysen

·         Einholen und Auswerten von Angeboten

·         Führen von Vertragsverhandlungen

·         Beschaffung von Materialien, Komponenten und Dienstleistungen

·         Lieferantenmanagement

·         Reklamationsmanagement

·         Führen von Mitarbeitern.

 

Ihr Profil:

 

·         Abgeschlossenes Studium des Maschinenbaus, der Mechatronik, des Wirtschaftsingenieurwesens (Uni/FH/BA) oder vergleichbare Qualifikationen

·         Erfahrung im Einkauf eines produzierenden Unternehmens

·         Kenntnisse im strategischen Lieferantenmanagement

·         Erfahrung im Umgang mit ERP-Systemen

·         Idealerweise erste Führungserfahrung

·         Gute Englischkenntnisse.

 

Bitte senden Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Zeugnisse ausschließlich als PDF-Datei (bis maximal 10 MB) an elitejobs@ikoban.de.

 

Bitte schicken Sie uns eine Bewerbung OHNE Foto und OHNE Angaben wie Religion und Parteizugehörigkeit.

 

Bitte vermerken Sie den Jobcode XIX-02-IKFDEL-HP.

 

ESF - Europa fördert Sachsen